Tasmota OTA - Over The Air - Flash


Seit neuestem funktioniert der OTA Hack wieder. OTA steht hier für Over-The-Air und der Name ist auch Programm. Kein öffnen des Geräts, kein Löten und dennoch lässt sich die cloudfreie Software Tasmota einfach per Funk auf eine Gosund und anderen Steckdosen und Geräten aufspielen. Die komplette Einrichtung von der Installation des Raspberry Pi‘s bis zur durchführung des Flash’s gibts in diesem Artikel!

Neben der Steckdose brauchen wir aber noch einen Server, Großes Wort Server, kleines Gerät Raspberry Pi, den 3b+ verwende ich für den Flash und der ist auch völlig ausreichend. Hauptsache wir haben Zugriff auf ein Linux System, welches wir gleich gemeinsam auf den Raspi aufspielen werden.

Benötigt wird ein Raspberry Pi


Natürlich noch ein Gerät

Außerdem wird natürlich das Gerät benötigt. Ich verwende hier eine Gosund SP112.

Grundsätzlich funktioniert der OTA Flash auf sehr vielen weiteren Geräten, jedenfalls auf solchen von Tuya. Eine Garantie gebe ich aber nicht und sollte es schief gehen kann ein Gerät unter Umständen auch mal gar nicht mehr funktionieren, das muss gesagt sein.

Auch brauchen wir noch ein Gerät welches nachher eine Art WLAN Brücke herstellen kann zwischen Steckdose und Raspberry. Den Job kann einfach dein Smartphone übernehmen. Alles weitere dazu später mehr.


Du kannst dir einen Raspberry Pi als Komplettset besorgen. Das heißt der Pi selbst. Eine Speicherkarte sowie das Netzteil und Gehäuse.

Dazu noch die Steckdose die geflasht werden soll. Hier hast du freie Wahl bei den unterstützten Geräten.

Alternativ kannst du dir selbst ein Raspberry Pi Set bestehend aus dem Pi, Speicherkarte, Netzteil und Gehäuse selbst zusammen stellen.

Auch solltest du einen Kartenleser zur Hand haben oder dein PC sollte einen bieten, so dass du die Raspbian Image später auf die Karte flashen kannst.


Schritt 1

Installation des Raspberry Pi

  • Beginne mit dem Download von:
     – Etcher Image Flash Tool
     – Raspbian Lite Image
     – Putty SSH Tool
  • Flashe die Raspbian Lite Image auf deine Speicherkarte des Pi’s mittels Etcher
  • Trenne und Verbinde den Kartenleser erneut
  • Öffne das erscheinende „boot“ Verzeichnis
  • Erstelle eine neue Textdatei und nenne diese „ssh“
  • Stecke die Speicherkarte in den Raspberry, die Stromversorgung und eine LAN Verbindung und starte das System

Schritt 2

Software für den Raspberry Pi

  • Finde die IP Adresse deines Raspberry’s heraus
    – entweder mittels Übersicht im Router
    – oder per Netzwerkscanner Handy App
  • Starte das Programm Putty und trage die IP Adresse ein
  • Stelle die Verbindung mit einem Klick auf „Open“ her
  • Logge dich mit den Standard Daten ein
    – Benutzername: pi
    – Passwort: raspberry
  • Optional: Ändere das Passwort mit dem Befehl „passwd“
  • Update deinen Raspberry mit den Befehlen:

    sudo apt-get update

    gefolgt von

    sudo apt-get upgrade

    führe diese nacheinander durch und bestätige die Eingaben


Schritt 3

Flashsoftware installieren und starten

  • Installiere das Paket git mit folgendem Befehl:

sudo apt-get install git

cd tuya-convert

  • Installiere zusätzliche Pakete und denk daran immer wieder zu bestätigen mit:

sudo ./install_prereq.sh

  • Starte den OTA-Flashvorgang mit dem Befehl:

sudo ./start_flash.sh


Schritt 4

Den Flash durchführen

  • Nachdem du mit dem vorherigen Befehl den Flash gestartet hast musst du noch einige male Bestätigen.
  • Stelle die WLAN-Brücke her, suche dafür nach offenen WLAN-Netzen mit deinem Smartphone
  • Verbinde dein Smartphone mit dem „vtrust-flash“ Netz
  • Versetze deine Steckdose in den Einrichtungsmodus
     – Halte dafür den Knopf lange gedrückt
     – Die LED muss schnell Blinken
  • Bestätige den Vorgang am Raspberry mit Enter
  • Bei Erfolg ist die Steckdose nun mit einer Übergangssoftware ausgestattet, installiere Tasmota mit dem angezeigten Befehl

 


Schritt 5

Neue Firmware konfigurieren

  • Mittels WLAN nach dem „tasmota-1234“ (o.ä.) Netzwerk suchen und damit verbinden
  • Aufforderung zur Autorisierung nachkommen und heimische WLAN-Daten eintragen
  • Netzwerkinterne IP-Adresse der Steckdose ermitteln (Geräteliste im Router)
  • Zugriff auf die Firmware durch einen Webbrowser
    – Navigation zu den Einstellungen
    – Sonstige Konfiguration wählen
    – Oben bei Vorlage eintragen:

    {"NAME":"SHP5","GPIO":[57,145,56,146,0,22,0,0,0,0,21,0,17],"FLAG":0,"BASE":18}

    Auch hier zu finden.

  • Haken darunter für „Aktivieren“ einschalten
  • Speichern

Womit möchtest du weitermachen?
Sieh dir doch mal die anderen unterstützten Geräte an!
Oder hier geht es zur Startseite

Diese Seite unterstützen: